Ausbildung bei der Hallertauer Volksbank

Kennenlerntreffen des Ausbildungsjahrgangs 2018

Die angehenden Auszubildenden für das Ausbildungsjahr 2018 folgten der Einladung ihres Ausbildungsbetriebes zum gemeinsamen Kennenlerntreffen. Vorstandsmitglied Andreas Streb, Personalleiter Fritz Haltmair sowie Ausbildungsleiter Christian Frank mit Ausbildungsbetreuerinnen Birgit Reis und Michaela Seefried begrüßten die angehenden Banker und deren Eltern in den Räumen der Hauptstelle in Pfaffenhofen.

Fünf Ausbildungsverträge vergeben

Fünf von insgesamt zehn Ausbildungsplätzen noch frei

Jährlich bildet die Hallertauer Volksbank zehn Bewerber für den Beruf Bankkaufmann/-frau aus und bietet bei entsprechender Leistung eine Übernahme ins Festanstellungsverhältnis mit guten Zukunftsperspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.

Für das Ausbildungsjahr 2018 sind bis dato fünf Ausbildungsverträge vergeben. Personalleiter Fritz Haltmair ist zuversichtlich, auch für die noch offenen Ausbildungsplätze geeignete Bewerbungen zu erhalten. Was den Beruf Bankkaufmann/-frau für junge Menschen besonders attraktiv macht, ist der Umstand, dass diese Ausbildung viele Wege in unterschiedliche Fachrichtungen ebnet.

Anna-Lena Eisenhofer aus Rottenegg, Nathalie Neuhauser aus Geisenfeld, Sabrina Ostermeier aus Larsbach, Antonia Reichelt aus Hohenwart sowie Anna-Lena Riedl aus Berg im Gau werden am 01.09.2018 ihre Ausbildung bei der Hallertauer Volksbank beginnen. Beim gemeinsamen Kennenlerntreffen erhielten die angehenden Banker ihre Ausbildungsverträge überreicht mit allen wichtigen Informationen für den Ausbildungsstart.  

Die Ausbildung im Blick

In der Verantwortung als Ausbildungsbetrieb ist der Hallertauer Volksbank ein frühzeitiges Kennenlernen von Auszubildenden und deren Eltern wichtig. Regelmäßige Kommunikation bildet die Basis für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Ausbildern, Auszubildenden und Eltern. So werden beim gemeinsamen Kennenlerntreffen bereits alle Teilnehmer auf die bevorstehende Ausbildung eingestimmt und gleichermaßen über die Rahmenbedingungen informiert.