Hallertauer Debütpreis 2015

bereits  zum fünften Mal nahmen junge Schriftsteller am Literaturwettbewerb des neuen Pfaffenhofener Kunstvereins in Kooperation mit der Hallertauer Volksbank teil  und wurden für ihr Erstlingswerk mit dem Hallertauer Debütpreis ausgezeichnet.

Unser Bild zeigt die strahlenden Sieger mit den Organisatoren: (von links): Dorle Kopetzky, Moderator Nico Bleutge, Kat Kaufmann, Stefan Ferdinand Etgeton, Juan S. Guse und Vorstandsmitglied der Hallertauer Volksbank, Andreas Streb.

Die Sieger beim 5. Hallertauer Debütpreis

Juan S. Guse errang im Autorenwettstreit mit seinem Werk "Lärm und Wälder" Platz eins, dotiert mit einem Preisgeld von 1.500 Euro. Auf Platz zwei (Preisgeld 1.000 Euro ) folgte Stefan F. Etgeton mit seinem Roman "Rucksackkometen". Kat Kaufmann belegte den dritten Platz mit ihrem Werk "Superposition"und konnte 500 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Moderiert wurde der Literaturwettbewerb in bewährter Weise von Literaturkritiker und Lyriker Nico Bleutge, der zusammen mit Organsatorin Dorle Kopetzky die Teilnehmer aus insgesamt 15 Erstlingswerken ausgewählt hatte.